logotype
17
Feb
    Kalender auf der Website!

Ab sofort findet ihr unter dem Punkt "Termine" auf unserer Website einen Kalender mit allen aktuellen Terminen! :-)
Gerne können auch die Tage der offenen Türe der Schulen im MTK eingetragen werden.
Hierzu bitte eine kurze Mail mit Datum und Schule an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 
 
20
Dec
    Frohe Weihnachten

Der KSR verabschiedet sich in die Ferien. Wir wünschen euch allen schöne Ferien, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr !

gez. Patrick Korosek

 
7
Nov
    Der KSR startet in's neue Jahr!

Der Kreisschülerrat tagte zuletzt am 15. Oktober 2014. Der hieraus hervorgegangene Vorstand ist hochmotiviert, und besteht aus dem Kreisschulsprecher Patrick Korosek, der stellv. Kreisschulsprecherin Clara Einhaus, dem stellv. Kreisschulsprecher Timo Schlögel, den Beisitzern Eric Wieske, Aaron Stump, Simon Schröder, Marie Langer und Anouk Kuhn. Außerdem wurden die LSR-Delegierten Denny Beciragic und sein Stellvertreter Albin Sinanaj gewählt. Ein besonderer Gruß gilt auch unserem Geschäftsführer Jannis Schäfer, sowie unseren Kreisverbindungslehrerinnen Sarah Guha, Sarah Theisen & Verena Hartung. Der neugewählte Kreisschulsprecher berief dauraufhin am 6.11.2014 die erste Vorstandssitzung ein. Obwohl die Tagesordnung, wie zu Beginn jedes Schuljahres, sehr lang war, wurde sie durch die produktive Arbeitshaltung der Mitglieder schnell abgearbeitet.

Die wichtigsten Beschlüsse des gestrigen Abends findet ihr hier kurz zusammengefasst:


Öffentlichkeitsarbeit des Kreisschülerrates:

Der Kreisschülerrat wird sich an den Schulen präsentieren. "Tag der offenen Tür" ist hierbei unser Stichwort. Der Fokus soll hierbei auf der Aktion liegen: "Rechte und Pflichte der Schülerschaft in der Schule"

Organisatorisches des KSR:

Der KSR hat drei neue Mitglieder für den Jugendhilfeausschuss gewählt. Diese sind sind: Patrick Korosek, Aaron Stump und Albin Sinanaj.

KSR in der Politik:

Der Kreisschülerrat ist bekanntlich die Schnittstelle zwischen der Schülerschaft und der Politik. Aus diesem Grund hat der KSR beschlossen, sich wieder intensiv mit der Politik auseinander zu setzen. Geplant sind zunächst Treffen mit den ortsansässigen Parteien. Genauere Termine folgen noch.

Klausurtagung:

Die Klausurtagung ist ein Wochenende, an dem der Vorstand gemeinsam verreist, um sowohl seine Team- als auch Arbeitsfähigkeit zu optimieren.

 

Wir wünschen dem KSR-Vorstand noch ein spannendes und erfolgreiches Jahr!

- Euer geschäftsführender Vorstand

 
 
27
Feb
    Der KSR hat ein Postfach

Mit seinem Amtsantritt hat Jannis Schaefer, der neue Geschäftsführer, sich sofort einem großen Problem gewidmet. Da der KSR kein festes Büro hat, erreichen ihn auch keine Briefe. Aus diesem Grund schlug KSR-Sprecher Niklas Paul ein Postfach vor, was durch Jannis eingerichtet wurde.

Briefe sendet ihr / senden Sie bitte in Zukunft immer an:

Kreisschülerrat Main-Taunus
c/o Jannis Schaefer
Postfach 13 26
65703 Hofheim

 
19
Feb
    Geschäftsführer ernannt

Jannis Schaefer, der viele Jahre aktiv im KSR mitgearbeitet hat, wurde mit sofortiger Wirkung zum Geschäftsführer des KSRs ernannt.

Damit übernimmt er v.a. administrative Aufgaben wie z.B. Einladungen schreiben. Damit wird ein Beitrag zur Kontinuität des KSR geleistet, da seine Aufgaben auch in den nächsten Jahren bestehen bleiben sollen und so verhindert wird, dass der KSR "einfriert".

 
 
8
Jan
    Ideenboerse erweitert

Mit Unterstützung der Landesschülervertretung Hessen werden wir in den nächsten Wochen hoffentlich den Bekanntheitsgrad unserer derzeit im Aufbau befindlichen Projektbörse steigern. Aus diesem Grund basteln Lars und Niklas derzeit mit vollem Elan an neuen Projektseiten, die als Beispiel dienen sollen. Wir hoffen, dass das Projekt ein Selbstläufer wird und die SVen mithelfen, die Börse zu füllen. Sie ist zu finden unter ideenboerse.ksr-mtk.de

Wir freuen uns auf eure Mitarbeit! Wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt, so lasst und davon wissen.

 

 
2
Sep
    Lust auf Vorstandsarbeit?

Das neue Schuljahr 2013/14 hat vor wenigen Wochen begonnen, die ersten SV-Wahlen stehen an bzw. haben sogar schon stattgefunden, die Vorbereitungen für die erste Gesamtsitzung am 31. September laufen auf Hochtouren.

Zeit sich darüber Gedanken zu machen, ob man nicht sogar im Vorstand des Kreisschülerrats mitwirken möchte...

Doch was heißt das überhaupt? Ist das viel Arbeit? Was muss ich da machen? Schaff ich das mit der Schule nebenbei überhaupt?

Diese Fragen höre ich immer wieder wenn ich jemandem vorschlage, doch einfach mal mit zu machen.

Ob es viel Arbeit ist entscheidet letztendlich jeder selbst, denn der Vorstand kann nur so viel leisten wie jeder einzelne bereit ist zu geben. Da gibt es mal Hoch- und Tiefphasen, die häufig mit den Klausurphasen übereinstimmen. Wer sein Zeitmangement unter Kontrolle hat, der schafft auch Schule nebenbei. Ein Grund mitzumachen, denn kaum woanders anders lernt man besser seine Zeit und seine Kraft einzuteilen als hier. Eine Fähigkeit, die nicht jeder besitzt, und die man erlernen bzw. trainieren sollte.

Die Aufgabenbereiche unterscheiden sich, weshalb man sie nicht pauschalisieren kann. Untenstehend eininge Beispiele des Aufgabenbereichs für jedes Amt:

 

KSR-Sprecher (mittlerer Zeitaufwand - häufig)

Der KSR-Sprecher, oder auch Kreisschulsprecher, ist der Kopf des Kreisschülerrates. Bei ihm laufen alle Stränge zusammen. Außerdem begleitet er, wenn nötig, die LSR-Deligierten zu ihren Sitzungen. Bei seiner Arbeit wird er von seinen 2 Stellvertretern soweit es geht unterstützt. Sie springen außerdem ein, wenn der KSR-Sprecher mal nicht in der Lage sein sollte seiner Aufgabe nach zu gehen. Für seine Aufgaben bekommt er einen Schlüssel für das "Büro" und ein Dienst-Laptop zur Verfügung gestellt.

  • Schriftverkehr
  • Stellungnahmen
  • Verwaltungsaufgaben
  • Presseinterviews

LSR-Deligierter (viel Zeitaufwand - selten [3-4 mal im Jahr])

Ihre Aufgabe ist es die Anliegen des KSR's in die Landesschülerrats (LSR) Sitzungen weiterzugeben und auch andersrum dort beschlossene Dinge in den KSR zu tragen. LSR-Sitzungen finden 3 bis 4 mal im Jahr ein ganzes Wochenende lang statt.

  • Stimmen des KSRs bei LSR einbringen (bei den Sitzungen)
  • Informationen des LSRs zum KSR bringen (bei den Sitzungen)
  • ähnliche Tätigkeiten wie einer Beisitzer

Beisitzer (wenig Zeitaufwand - häufig [ca. alle 2 Wochen])

  • Protokollierung von Vorstandssitzungen
  • Leitung von Arbeitsgruppen
  • Unterstützung des KSR-Sprechers (Einladungen versenden, Vorbereitung von Sitzungen)

Vorstandssitzung?!?

Lasst euch von dem Begriff nicht abschrecken! Manch einer mag sich die Vorstandssitzungen vorstellen wie die eines großen Unternehmens mit wenig Spaß und einem strengem Sitzungsleiter. Doch dem ist nicht so! Wir treffen mehr als Freunde zusammen, die daran interessiert sind, für ihre Rechte einzutreten und die SVen im Kreis zu unterstützen. Wenn mal einer nicht kann, dann muss man nicht sofort damit rechnen ausgeschlossen zu werden. Jedoch solltest du versuchen zu kommen und wenn es nicht geht, dich frühzeitig entschuldigen.

Muss ich irgendwelche Vorraussetzungen erfüllen?

  • Amt in der SV
  • Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft Zeit für das Amt zu opfern
  • Spaß an der SV-Arbeit

Neugierig geworden? Ich würde mich freuen, euch dieses Jahr im Vorstand dabei zu haben! Solltest du irgendwelche Fragen haben, dann wende dich einfach an mich via E-Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Niklas Paul (amtierender Kreisschulsprecher)

 
 
23
Apr
    Gesamtsitzung April 2013

Die dritte große (und wahrscheinlich für dieses Schuljahr letzte) Gesamtsitzung fand heute, am 23. April 2013 in der Aula der Brühlwiesenschule in Hofheim statt. Die Aula der Brühlwiesenschule ist schon seit einigen Sitzungen unsere "Heimat" und wir möchten uns auf diesen Weg für die freundliche Bereitstellung bedanken.

Auf der Tagesordnung standen neben dem Beschluss einer Geschäftsordnung auch noch Neuwahlen. Armin Alizadeh (18), bisheriger Kreisschulsprecher, möchte seine Arbeit auf Landesebene ausweiten und kann seinem Amt daher nicht mehr nachgehen. Seit Nachfolger ist sein bisheriger Stellvertreter Niklas Paul (17). Armin rückt in das Amt des LSR-Delegierten und für Niklas rutscht ein neues Gesicht in die Kreis-SV, Silas Olbrich (13), der sorgfältig in sein neues Amt eingeführt wird, damit er in Zukunft die Leitung des Gremiums übernehmen kann. Der Rest des Vorstandes bleibt bestehen.

Der bereits erwähnte Beschluss der Geschäftsordnung war ein weiterer großer Schritt für das Fundament einer zukünftigen Kreis-SV. Sie bildet die Grundlage für alle Arbeiten und wurde mit einer Mehrheit von 68% beschlossen.

 

Das Protokoll zur KSR-Gesamtsitzung April 2013 findest du im Download-Bereich!

 
18
Nov
    Zweite Gesamtsitzung

Am Freitag, dem 16. November fand in den Räumlichkeiten der Brühlwiesenschule in Hofheim die zweite Gesamtsitzung des Kreisschülerrats statt. Nach einer Vorbereitungs- und Aufbauphase wurde die Sitzung pünktlich von Kreisschülersprecher Armin Alizadeh eröffnet. Nach einer Vorstellungsrunde der Deligierten und des Vorstands – ganz besonders freute sich der KSR-Vorstand über die Anwesenheit von Schülervertretern der Peter-Josef-Briefs Schule - erfolgte eine Berichte- und Problemrunde aus der SV-Arbeit der Schulen. Erfreulicherweise, so kann man die Schilderungen der Delis zusammenfassen, funktioniert die SV-Arbeit an der Mehrzahl der Schulen reibungslos – auch wenn sich noch ein Paar SV-en vorgenommen haben, in den kommenden Wochen aktiver zu werden.

Im Anschluss daran berichtete Armin von der seit den Vorstandswahlen Ende September erfolgten Arbeit im KSR-Vorstand und lobte die Motivation und das Engagement seiner Mitstreiter: zu Buche stehen bereits vier Vorstandssitzungen (als Landes-Deli weiß ich aus dem Landesschülerrat, dass wir somit mehr Sitzungen absolviert haben als alle anderen Kreisvertretungen), mehrere wahrgenommene Termine des Vorstands – wie etwa der Besuch im staatlichen Schulamt oder eine Einladung der Kreistagsfraktion der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ (wir warten gespannt darauf, ob weitere Fraktionen zum Dialog auf uns zukommen werden!) – über welche auf dieser u.A. auch berichtet wurde. Weiterhin hat der Vorstand des Kreisschülerrats eine Stellungnahme zum diesjährigen Schulentwicklungsplan verfasst.

Neben der erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit, sollte nicht das Wichtigste unserer Vorstandsarbeit vergessen werden, und das sind natürlich unsere Projekte,

„SV – So funktioniert’s“ soll Schülervertretern für ihre Arbeit wichtige Kompetenzen vermitteln und Hilfestellungen geben. Weiterhin ist der erste „SV-KreisKongress“ in Planung, welcher den Schulsprechern des MTK als Forum zum Austausch von Erfahrungen und Problemen dienen soll. Aus eigener Erfahrung als Schulsprecher der Albert-Einstein-Schule in Schwalbach weiß ich, dass man in diesem Amt oftmals nach Orientierung sucht und sich fragt, wie bestimmte Probleme wohl von anderen Schülervertretungen angegangen und gelöst werden. Des Weiteren treibt uns noch immer das Problem des Handyverbots an einer Vielzahl von Schulen des MTK’s herum. Um in Zusammenarbeit mit dem Schulträger ein allgemeines und faires Konzept für die Handynutzung an Schulen des MTK zu entwickeln, steht die Kreisschülervertretung in Kontakt mit dem Schulträger und erfragt sowohl bei Schülern als auch Schulleitungen Erfahrungen aus beiden Perspektiven – der von Schülern und Lehrern – bezüglich des Handyverbots an der jeweiligen Schule. Leider gestaltet sich die Kommunikation mit den Schulleitungen bisweilen problematisch, da das bestehende Gebot zumeist ein mühevoll und mit viel Schweiß abgerungener und in der Schulkonferenz bestätigter Kompromiss zwischen Lehrer-, Eltern- und Schülervertretern ist. Da aber keiner dieser „Kompromisse“ reibungslos funktioniert, hat es sich die Kreisschülervertretung zur Aufgabe gemacht, ein faireres, d.h. breit akzeptiertes Konzept zu erarbeiten. Als letztes unserer Projekte ist der Wettbewerb „Eure SV“ antizipiert, in dem besonderes Engagement der Schülervertretungen der Schulen des MTK mit einem Preis prämiert werden soll. Weiteres zu den Projekten erfahrt ihr auch im „Bericht zu den Herbstferien“ vom 20. Oktober.

Anschließend an den Bericht aus dem Vorstand folgten zwei Diskussionsrunden im Plenum. So wurden die Auswirkungen der Entscheidung der hessischen Landesregierung auf die Schulen des MTK, die Schulen selbst entscheiden zu lassen, ob sie an ihrer Schule G8, G9 oder sogar beides anbieten wollen, kontrovers diskutiert und Vor- sowie Nachteile der jeweiligen Schulform gesammelt. Auch wurde die Situation des Handyverbots an den Schulen von den Schülervertretern benannt.

Zu guter Letzt wurde an diesem diskussionsreichen Vormittag auch noch gewählt, Jannis Schaefer und Katharina Schmidt komplettieren den KSR-Vorstand, Sharon Schuler wird uns in Zukunft im Landesschülerrat vertreten. Ganz besonders freute sich unser Verbindungslehrer Gerhard Schweigert über die Wahl von Jannis, der schon viele Jahre aktiv im Vorstand des Kreisschülerrats mitarbeitet, dieses Jahr aber noch kein Amt inne hatte.

Wir gratulieren allen Drei ganz herzlich zur Wahl und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit!

Der aktuelle Vorstand konstituiert sich also aus folgenden Personen:

  • Kreisschulsprecher: Armin Alizadeh
  • 1. Stv. Kreisschulsprecherin: Marlene Krüger
  • 2. Stv. Kreisschulsprecher: Niklas Paul
  • Landesschülerrats-Delegierte: Sharon Schuler, Alexander Fischer
  • Beisitzer im Vorstand David Reuben, Fabian Beine, Jannis Schaefer, Katharina Schmidt, Marie Voigt
  • Verbindungslehrer: Gerhard Schweigert, Elisabeth Serr, Sarah Guha

Nach Beendigung der Sitzung fand dann noch die 5. Vorstandssitzung statt, wonach sich alle Mitglieder mit Ausnahme von Armin ins Wochenende verabschieden, welcher sich auf den Weg nach Gießen machte, um die Kreisschülervertretung MTK bei einer Klausurtagung der LSV Hessen zu vertreten. Danke für diesen spannenden und diskussionsfreudigen Kreisschülerrat! Wir freuen uns auf den Februar KSR!

 
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL